Elf Yourself App: Weihnachtsspaß im Elfenkostüm

„Und wozu soll das gut sein?“ Diese Frage stellen Nicht-Eingeweihte immer wieder, wenn es um Fun-Apps geht – bis sie sich von dem Spaß entweder selbst anstecken lassen oder kopfschüttelnd davon abwenden. Doch im Zeitalter von digitalen Feiertagsgrüßen spielen Fun-Apps wie „Elf Yourself“ von Office Depot (Magic Mirror LLC) auch eine wichtige soziale Rolle und gestalten Grußkarten persönlicher.

Elf Yourself App – Weihnachtsgrüße mal anders

Die „Elf Yourself“ App ist mehr als ein lustiges Spielzeug, das den grauen Alltag auflockert: Sie bringt Menschen auch über größere Entfernungen hinweg zusammen. Da Prinzip ist sehr simpel: Der Nutzer lädt Bilder von sich selbst und bis zu vier weiteren Personen hoch. Die App nutzt die Bilder der Auserwählten anschließend, um sie auf lustige tanzende Elfen zu montieren.

Die fleißigen Helfer des Weihnachtsmanns tanzen dabei zu unterschiedlichen Musikstilen wie Hip-Hop und Soul oder feiern eine Büroparty. Bei einem Update der „Elf Yourself“ App im Dezember 2016 kamen außerdem die Tänze „Secret Santa“ und „Chrismukkha“ hinzu. Aus den hochgeladenen Bildern und dem ausgewählten Tanz bastelt „Elf Yourself“ anschließend ein Video. Dieses lässt sich per E-Mail verschicken oder auf Facebook posten.

Elfen tanzen sich zum Verkaufsschlager

„Elf Yourself“ von Office Depot (Magic Mirror LLC) hat sich schon im letzten Jahr in die Herzen der User getanzt: Mehr als 10 Millionen Mal verkaufte sich die App bislang. Die Benutzeroberfläche ist in Englisch und führt den Anwender durch die einzelnen Schritte. Werbeanzeigen, welche die App beinhaltet, tragen zur Finanzierung des Projekts bei.

Darüber hinaus können Nutzer innerhalb der App verschiedene Zusatzoptionen kaufen. Zum Beispiel lässt sich das Video mit den tanzenden Elfen gegen einen geringen Betrag auch herunterladen. Dabei empfiehlt es sich jedoch, die Gesamtkosten immer im Auge zu behalten – denn die kleinen Beträge addieren sich schnell auf, wenn der Kopf zu sehr mit den weihnachtlichen Tänzern beschäftigt ist. Die einzelnen Optionen kosten derzeit zwischen 0,73 EUR und 7,99 EUR. Anwender sollten jedoch stets die aktuellen Preise im Auge behalten und im Kopf mitrechnen, damit das Tanzvergnügen nicht über unerwartete Kosten stolpert.

Elf Yourself – Die Magie des Elfentanzes

Doch was macht die zappelnden Wesen auf dem kleinen Bildschirm des Smartphones oder im Facebook-Feed so beliebt? Antworten auf diese Frage bleibt das Internet nicht lange schuldig: Zahlreiche begeisterte User schwärmen von „Elf Yourself“. Der gemeinsame Spaß steht dabei an oberster Stelle. Viele Nutzer betrachten die Tanzvideos auch mit einer guten Portion Selbstironie oder verwenden bewusst nicht die schönsten Fotos, sondern Bilder, auf denen sie verschiedene Grimassen schneiden.

Die App eignet sich, um digitale Weihnachtsgrüße zu versenden oder für kleine Aufmunterungen während der Adventszeit. Wenn die Tage viele Stunden der Dunkelheit umfassen, sind Licht und Heiterkeit aus anderen Quellen umso wichtiger.

Darüber hinaus steigt in der Weihnachtszeit bei vielen Menschen das Bedürfnis nach sozialem Zusammensein. Die „Elf Yourself“ App kommt diesem Bedürfnis gleich doppelt entgegen: Einerseits kann der Anwender Bilder von sich und seinen Freunden, Familienmitgliedern oder Arbeitskollegen in ein spaßiges Elfentanz-Video verwandeln – andererseits kann er damit andere beglücken. Wichtig ist dabei jedoch, dass die Betreffenden der Verwendung ihres Bildes vorher zustimmen.

Fazit: Tanzende Elfen mit Suchtpotenzial

Die kleinen Helferlein sehen harmlos aus, doch „Elf Yourself“ besitzt mit seinen verschiedenen Optionen durchaus das Potenzial, den Nutzer für längere Zeit zu beschäftigen. Bei den In-App-Käufen sollten Nutzer die Augen aufhalten, damit sich die Kosten nicht zu einer großen Summe addieren – doch ansonsten ist „Elf Yoursself“ ein harmloser Spaß für die Weihnachtszeit.